HolzHolzartHolztreppen

Holz für eine Holztreppe – was ist zu beachten?

Es unterliegt keinem Zweifel, dass Holztreppen immer beliebter sind. Diese Tatsache lässt sich einfach erklären. Vor allem handelt sich darum, dass Holztreppen eine große Vielfalt an Gestaltungsmöglichkeiten bieten. Egal, ob man Treppen im traditionellen oder vielleicht im modernen Stil einbauen möchte, kann man sich u.a. für kostengünstige Holztreppen aus Polen entscheiden. So kann man effektiv sparen!

Es gibt viele Faktoren, die man in Betracht ziehen muss, wenn man eine neue Treppe bestellen möchte. Vor allem kann man sich entweder für eine Treppe nur aus Holz oder aus Holz und anderen Materialien entscheiden. Alles hängt davon ab, was für einen optischen Effekt man erreichen möchte. Außerdem sollte man auch über solche Elemente wie Treppengeländer, Treppenstufen sowie verschiedene Deko-Elemente nachdenken. Im Prinzip gibt es viele Argumente für Holz. Man darf nicht vergessen, dass Holztreppen nicht nur robust, sondern auch pflegeleicht sind.

Holzart

Man muss jedoch eine passende Holzart aussuchen. Egal, ob es sich um eine Faltwerktreppe, Spindeltreppe oder noch eine andere Art handelt, muss man die Wahl von Holz beim Treppenbau gut bedenken. Welche Holzart stellt die beste Wahl dar, wenn es sich um den Treppenbau handelt? Eigentlich gibt es keine eindeutige Antwort auf diese Frage. Bevor man sich für eine bestimmte Holzart entscheidet, muss man nicht nur ihre Optik, sondern auch Eigenschaften und sein finanzielles Budget in Betracht ziehen.

Holzart
Holzart

Massivholz

Es ist nicht zu leugnen, dass Treppen aus Massivholz sehr beliebt sind. Diese Variante kann relativ kostengünstig sein, wenn man auf Massivholztreppen aus Fichte oder Tanne setzt. Es handelt sich im diesem Falle um relativ weiche Nadelhölzer. Derartige Treppen sollten jedoch nicht stark belastet werden. Wer an robusteren Nadelhölzern interessiert ist, kann sich für Lärche oder Douglasie entscheiden, die nicht nur sehr robust, sondern auch dauerhaft sind. Sehr widerstandsfähig (und leider teurer) sind Laubhölzer. Zu den Beliebtesten zählen Buche, Ahorn sowie Eiche. Wenn es sich um Treppenstufen Holz handelt, wäre es man am besten, für eine robustere Holzart zu setzen. Dagegen kann man für die Wangen eine preisgünstigere Holzart wählen.

Holz: Massivholz
Holz: Massivholz

Im Treppenbau werden auch furnierte Holzwerkstoffe verwendet. Bevor man sich auf diese Option entscheidet, sollte man prüfen, ob ein bestimmter Produzent hochwertige Holzwerkstoffe mit dem Güteüberwachungssiegel nach DIN 68705 verwendet. Empfehlenswert wäre es, Profis um eine Beratung zu bitten. Auch wenn man Treppen aus Polen bestellt, kann man in den meisten Fallen darauf zählen, dass der Produzent uns bei der Wahl von passenden Holzarten (die über passende Eigenschaften verfügen) unterstützt.